Weiter geht es in der China Southern Airlines Business A330-200 von Guangzhou nach Peking. Während unserer China Southern Airlines Woche hatten wir Aufenthalt in Guangzhou und haben euch vor Ort gezeigt, was wir erlebt haben. Um mit der A380 zurück zu fliegen, müssen wir erst nach Peking kommen und zeigen euch jetzt, was China Southern in deren A330-200 und dem innerländischen Flug in der Business Class bei einem 2,5 Stundenflug bietet.

Dieser Post und das Video werden unterstützt durch China Southern Airlines. Dabei hat die Airline weder Einfluss auf das Video oder die Berichterstattung genommen.

Registrierungsnummer der Maschine: B-6516
Erster Flug: 02.06.10

Groundservice

Kurz nach dem Checkin am Flughafen von Guangzhou gibt es einen gesonderten Sicherheitsbereich für China Southern Domestic Business Class Gäste. Da wir offenbar zu einer günstigen Zeit vor Ort sind, dauert der Vorgang keine sechs Minuten. Dabei ist die Kontrolle durchaus intensiv und es wird genau hingeschaut. Effektiv allemal, denn in kürzester Zeit machen wir uns nun auf zur Lounge. Klar, dass China Southern Airlines eine eigene Business Class Lounge betreibt, VIP-Lounge genannt. Dort werden neben den warmen und kalten chinesischen Speisen auch frisch zubereitete Nudelsuppen angeboten. Hierbei wird entweder vor den Augen zubereitet oder man bekommt einen Pieper und holt sich die bestellte Suppenvariante ab.

Neben dem Speisebereich wartet die Lounge mit Ruhe- und Arbeitsbereich auf. Modern und hell gehalten, uns gefällt sehr, was hier geboten wird. Interessant fanden wir die Käseplätzchen und Mini-Trockenfleisch. Gerade die Kombination aus Plätzchen und Käse war doch für uns unbekannt.

Boarding

Na klar, wie sollte es anders sein, auch bei China Southern Airlines wird zuerst die First und Business Class geboardet und anschließend Economy. Moment, First Class? Ja, in diesem Airbus A330-200 gibt es tatsächlich eine First Class in einer 1-2-1 Konfiguration. Nach dem Zusteigen werden wir freundlich begrüßt und ein Welcome Drink sowie das heiße Tuch wird gereicht. Die China Southern Airlines A330-200 Business Class ist in zwei Kabinen und in einer 2-2-2 Anordnung ausgeführt. Dabei vier Reihen, vorne zwei und hinten zwei. Während des Zusteigens der anderen Gäste wird noch ein Glas Wasser gereicht.

China Southern Airlines Business Class Kabine A330-200

Schon erwähnt haben wir die 2-2-2 Konfiguration der Business Class und aufgrund der vier Reihen, stehen 24 Business Class Plätze in dieser Maschine bereit. Genauso wie die A330-300 werden auch in dieser A330-200 180 Grad Liegefläche angeboten. Trotz der 2-2-2er Konfiguration fühlt sich das Raumgefühl und der Platz vor Ort üppig an. Waschräume stehen zwei für die Business Class Gäste zur Verfügung, die First Class Gäste haben eine eigene Toilette. Auffallend ist die Dekoration an den Innenwänden, lockert die Kabine auf und macht es gleich noch mal gemütlicher. Am Platz findet sich alles, was man eigentlich auf Langstrecke erwartet. Ein flauschiges Kopfkissen, eine Schlaf- und eine Tagesdecke, Slipper und Kopfhörer gehören auch dazu, genauso wie die Kopfhörer.

Service und Mahlzeiten

Weil der Flug nur 2,5 Stunden dauert, wird am Boden noch nach unserem Wunsch für den Hauptgang gefragt. Dazu noch, ob wir dafür geweckt werden wollen. Es steht wieder Nudelsuppe auf dem Plan, einfach zu lecker und das in Fisch- und Fleischvariante. Wir probieren beide, dafür sind wir zu zweit. Gleich nach Erreichen der Reiseflughöhe wird auch schon der Tisch gedeckt. Es folgen warme und auch kandierte Nüsse. Kennen wir sonst nur aus der British Airways First Class. Am Boden war es noch Sekt, in der Luft gibt es dann Champagner. Enlever mon chapeau China Southern Airlines!

Wer glaubt, der Hauptgang wäre eine fertige Suppe, der täuscht. Hier auf dem zwei Stunden und gut dreißig Minuten Flug ist der Name Programm: China Southern Deluxe Beef Noudle Soup. Ein Traum von einer Suppe und kaum zu unterscheiden von dem, was wir in Guangzhou auf der Straße gegessen haben. Frische Früchte als Nachtisch und es werden sehr aufmerksam unsere Gläser nachgeschenkt. Ein sehr vorbildlicher Service, den wir an Board eines innerchinesischen Fluges nicht erwartet hätten. Zudem sind wir, sofern wir das mitbekommen haben, die einzigen Touristen an Board.

*) Alle Button-Links sind Affiliate Links. Ihr zahlt keinen Cent mehr, wir erhalten durch die Empfehlung jedoch eine kleine Provision, die unsere Arbeit unterstützt. Vielen Dank dafür!