Verkehrsmittel in Bangkok gibt es glücklicherweise reichlich. Denn Bangkok ist berüchtigt für seine verstopften Straßen und chaotischen Verhältnisse mit Rollern und Tuk Tuks

Zu Hauptverkehrszeiten (06:00Uhr-09:00Uhr und 15:00Uhr-18:00Uhr) sollte man die Straßen meiden.


U-Bahn (MRT):

Die U-Bahn der Stadt nennt sich MRT, verläuft im Osten der Stadt und verbindet Chinatown (Hauptbahnhof Hua Lamphong) mit dem Sukhumvit Vietel und im Norden den Chatuchak Park/Market. Die MRT ist ein beliebtes Verkehrsmittel in Bangkok!

Fahrplan und Preise: http://www.transitbangkok.com/mrt.html


Hochbahn (BTS Skytrain):

Ein ideales Fortbewegungsmittel in Bangkok ist der BTS Skytrain. Dieser gehört wie der MRT zum öffentlichen Verkehrsnetz und ist auf einer Art Stelzen erbaut und verläuft über den Straßen der Stadt.

Der BTS Skytrain fährt auf zwei Linien durch dir Stadt: http://www.bts.co.th/index_CoverPage.html

Die Sukhumvit-Line beginnt im Süden ab der Station Bearing und fährt entlang der Sukhumvit Road und dem Siam Square in den Norden nach Mo Chit. Wie der MRT in der unmittelbaren Nähe des Chatuchak Parks/Market.

Die Silom-Line beginnt am National Stadium in der Nähe des Siam Square und verläuft entlang der Silom Road über den Chao Phraya in Richtung Westen der Stadt.

An der Station Siam treffen sich bei Linien und ermöglicht den Umstieg.

In der Zeit von 06:00Uhr bis 24:00Uhr sollte alle 5 bis 8 Minuten eine Bahn einfahren. Die Ticketpreise liegen zwischen 15 und 49,00 Baht. Ein Tagesticket kostet 120 Baht. Mittlerweile gibt es an fast jeder Station einen Automaten der Scheine akzeptiert. Bisher konntest du nur mit Kleingeld zahlen.

Bangkok Verkehrsmittel super billig unterwegs | GlobalTraveler.TV
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mit dem abspielen des Videos nimmst Du dies zur Kenntnis.


Busse:

Das Busnetz ist zwar unübersichtlich und nicht wie wir es kennen zeitgebunden, aber mit Hilfe von Smartphone Apps wie Google Maps und Co. findest du die richtige Haltestelle und Buslinie, um schnell und günstig an dein  Ziel zu kommen.

Jeder Bus hat einen Kassierer bzw. Busbegleiter und sollte dieser mal dein Ziel nicht kennen oder verstehen, zeige ihm einfach die Thaischrift der App, oder wähle ein bekanntes Ziel wie MBK Center, Lumpine-Park usw.
Eine Busfahrt kann sehr abenteuerlich werden, einige Szenen davon siehst du im Video. Es gibt klimatisierte “neue” Busse, aber auch ganz einfache, mit Holzboden und offenen Fenstern.

Mehr zum Busnetz: http://www.transitbangkok.com/bangkok_buses.html

Chao Phraya Express Boat

Chao Phraya Express Boat bietet dir die Möglichkeit die wichtigen Sehenswürdigkeiten wie Königsplast, Wat Pho, Wat Arun und Chinatown anzufahren. Eine solche Bootsfahrt sollte jeder Besucher einmal gemacht haben. Sie zeigt dir eine ganz andere Sicht von Bangkok.

Mit dem BTS Skytrain kommst du zur Station Saphan Taksin an der King Taksin Bridge und steigst dort in das Express Boot mit der orangenen Flagge Richtung Norden.

  • Am Anleger Rachawong steigst du aus um Chinatown anzusehen.
  • Tha Tien für den Tempel Wat Pho . An diesem Pier gibt es eine Fähre zur anderen Seite des Flusses und dem Wat Arun!
  • Tha Chang für den Grand Palace
  • Phra Arthit für die Khao San Road

Der Fahrpreis pro Fahrt beträgt 15 Baht http://www.chaophrayaexpressboat.com/en/home/

Du kannst auch um diese Anleger anzufahren das Tourist Boat mit der blauen Flagge nehmen. Dies bietet bessere Sitzmöglichkeiten und Lautsprecherdurchsagen, ist jedoch um einiges teurer. (30 Baht, Tageskarte 150 Baht)

Nimm nicht das Boot mit der gelben Flagge, dieses hält nicht an den genannten Anlegern.

Khlong Boote

Neben den Express Booten gibt es noch die sogenannten Khlong Boote. Diese verlaufen in den Kanälen der Stadt und bieten ein sehr schnelles vorankommen vom Golden Mount über MBK-Center in Richtung Osten.Bangkok

Eine Fahrt kostet 15 Baht. http://www.transitbangkok.com/khlong_boats.html

Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es zahlreiche weitere Fortbewegungsmittel.

Taxi

Taxis sind am schnellsten und bequemsten, um Bangkok zu erkunden, zumindest außerhalb der Hauptverkehrszeit. Du sollten jedoch darauf vorbereitet sein, daß Taxifahrer in Bangkok überaus geschickt darin sind, den Fahrpreis in irgendeiner Weise in die Höhe zu treiben. In jedem Falle sollte das Taxameter (Taximeter) eingeschaltet werden, sollter dies der Fahrer nicht wollen und ein festen Preis verlangen, nimm ein anderes Taxi. taxi_minibus

Die Grundgebühr beträgt 35 Baht und die meisten Fahrten innerhalb der Innenstadt kosten weniger als 100 Baht. Leuchtet an der vorderen Windschutzscheibe ein rotes Licht, bedeutet dies, das Taxi ist frei und bereit Fahrgäste aufzunehmen.


Tuk Tuk

Tuk Tuks gehören zu Bangkoks Straßen und sind nicht wegzudenken. Du solltest zumindest eine Fahrt machen und dir dabei keine zu lange Strecke aussuchen. Tuk Tuks sind laut, unbequem und zwingen dich den Gestank des Zweiakters selbst und der anderen abgasverursachenden Verkehrsteilnehmers einzuatmen.

Verhandele den Preis unbedingt vor dem Einsteigen und gehe bis zur Hälfte des genannten Preises runter!
tuktuk
Sollte der Fahrer sagen das geannte Ziel sein geschlossen oder dich Fragen ob du eine seiner Attraktionen besuchen möchtest, nehm ein anderes Tuk Tuk!

Minibus

Für weitere Strecken gibt es die Minibusse. Ich nutze diese hauptsächlich um schnell zurück nach Bangkok zu kommen. Beispielsweise von Samut Songkhram (Mea Klong Railway Market) nach BKK kostet 70 Baht und dauert ca. 1,5 Stunden.

Ankunftsort ist das Victory Monument. Von dort aus gehen die meisten Minibusse in alle Richtungen ab. Das Ticket buchst du am Victory Monument oder in Reisebüros, beispielsweise an der Khao San Road.

Wenn die Straßen wie so oft völlig verstopft sind, nehmen viele Einheimische das Motorbike Taxi.

Ich kann dir davon aber nur abraten, da diese wirklich sehr gefährlich sind.

Zudem besteht in Thailand, wenngleich nicht immer beachtet, eine Helmpflicht! Wir haben bei unserem letzten Aufenthalt mehrere Kontrollen von Motorbikes durch die Polizei mitbekommen.motorbike

Wie du siehst, gibt es in Bangkok eine Menge Möglichkeiten an sein Ziel zu kommen. Zudem sind diese verglichen mit europäischen Preisen sehr günstig. Die Menschen, insbesondere die Begleiter der jeweiligen Anbieter sind sehr hilfsbereit.

Habe keine Scheu auch die nicht-öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Nenne ein Ziel wie Grand Palace, MBK-Center, Lumpini-Park um einfacher an dein Ziel gekommen.

Um immer auf dem aktuellen Stand unserer Videos zu bleiben, abonniere uns auf YouTube!