Wir haben es probiert, über eine Status Challenge wurden wir im Hotelprogramm Hilton Honors Gold Member. Bekommt man immer ein Zimmer-Upgrade? Welche Vorzüge und Benefits wir bei Hotels der Hilton Gruppe es für uns gab, habt ihr oft in Videos und Stories auf Instagram gesehen. Viele von euch fragten:

  • Wieso bekommt ihr immer Essen und Getränke im Hotel?
  • Habt ihr für die Lounge extra bezahlt und was kostet das?
  • Wie kann man am schnellsten auch diese Vorzüge genießen?

Aber reden wir nicht um den heißen Brei, was bringt ein Hotelprogramm, für wen lohnt es sich und warum haben wir Hilton und nicht SPG, Best Western oder Club Carlson gewählt haben.

Eckdaten Hilton Honors Programm

  • Allen Hilton Honors Mitgliedern steht ein ermäßigter Preis zur Verfügung.
  • Einchecken ab 24 Stunden vor dem Aufenthalt, Ankunftswünsche können direkt in der Hilton Honors App getätigt werden
  • Kostenfreies WiFi im Zimmer. Express Check-In und später Check-Out
  • Kostenfreier Aufenthalt für den zweiten Gast
  • Kontinentales Frühstück, auch für den zweiten Gast
  • Extra Punkte ab dem Status Silber
  • Zimmer-Upgrade ab dem Status Gold
  • 48-Stunden-Zimmergarantie ab Diamond Status
  • Premium WiFi ab Diamond Status
  • Executive Lounge Zugang ab Gold Status (entsprechendes Zimmer vorausgesetzt) ab Diamond immer, auch für weiteren Gast im gleichen Zimmer gültig!

Status erreichen dauert ewig!

Nein! Wer sofort ein Jahr lang den Gold-Status testen möchte um zu sehen, ob das Hilton Honors Programm seinen Vorstellungen entspricht, kann drei Wege einschlagen:

  1. Status-Match von einem anderen Hotelprogramm. Seid ihr bei einer anderen Kette in einem entsprechend hohen Status, kann dieser zu Hilton Honors in den Gold Status gebracht werden.
  2. Für nur 48€ im Jahr gibt es die Hilton Honors Kreditkarte, welche neben eigenen Vorteilen auch den Goldstatus für euch bietet. Zudem bleibt der Goldstatus bis zur Kündigung der Kreditkarte erhalten.
  3. Falls Hotel-Hopping in Frage kommt, können so schnell Aufenthalte generiert werden. Aufgrund dessen kann so etwas jedoch nervig sein, in einer Stadt mit Sack und Pack das Hotel zu wechseln. Übrigens haben wir über Hotel-Hopping Ende 2017 den Diamond Status erreicht.

Was bringt mir der Gold-Status?

Mit dem Goldstatus haben wir bei über 30 Aufenthalten (Stays) bei Hotels der Hilton Gruppe im Jahr 2017 ausnahmslos ein Upgrade erhalten. Einige Häuser sind sogar weit darüber hinaus gegangen, selbst in Städten wie New York! Bestenfalls bucht ihr mit dem Goldstatus ein Zimmer unterhalb der Executive-Zimmer. Ein Upgrade in den Executive-Bereich bringt jetzt den Loungezugang mit. Getränke während der täglichen Öffnungszeiten der Lounge kostenfrei. Separates Frühstück in der Lounge, Nachmittagskaffee und Gebäck sowie Früchten. Abends die Happy Hour mit warmen Speisebuffet und zusätzlich alkoholischen Getränken inklusive.

Die Mitgliedschaft alleine, kostet nichts. Dass Hilton heute noch immer nicht für jeden WiFi am Zimmer anbietet, ist ungewöhnlich. Allein schon deswegen lohnt sich HHonors. Bleiben wir beim Klartext: Nur mit dem Goldstatus gibt es immer ein Zimmer-Upgrade. Dazu kommt kostenloses Frühstück auch für die Begleitung. Lounge-Zugang, wenn eine Kategorie unterhalb von Executive gebucht wird. Vorsicht! Manche Hotels haben eine Zwischenkategorie wie Cornerroom (Hilton Wien), was gebucht werden muss um ein Executive-Zimmer-Upgrade zu bekommen.

Einfaches Rechenbeispiel

  • 15. März bis 18. März 2018 kostet bei Booking.com das
  • Novotel Clarke Quay Singapur pro Nacht 177€ 
  • Das Haus hat 4 Sterne.

Es handelt sich um ein Doppelzimmer, somit ist die zweite Person hier inklusive. Frühstück ist hierbei nicht enthalten, WiFi am Zimmer ist dabei. Bei diesem Angebot muss ich mich tagsüber selbst mit Speisen und Getränken versorgen.

  • Zur gleichen Zeit kostet das
  • Hilton Singapore ebenfalls 177€ pro Nacht eine Kategorie unterhalb von Executive.
  • Dabei handelt es sich jedoch um ein 5 Sterne Haus.

Für das HHoners Goldmitglied gibt es jetzt ein Upgrade in den Executive BereichFrühstück ist inklusive, auch für die zweite Person. Abends gibt es zwei Stunden Happy Hour in der Executive Lounge. Nachmittags kann bei Bedarf der Afternoon-Tea für zwei Stunden in der Lounge wahrgenommen werden. Snacks und warme sowie kalte Getränke inklusive.

Der Zimmerpreis lässt das Preisniveau in Singapur nur erahnen. Selbst wenn ich im Supermarkt zwei Kaffee und ein wenig Obst oder ein Brötchen kaufe, kostet mich das täglich für zwei Personen 15€. Auch Abends kann ich sehr günstig Essen und auf alkoholische Getränke verzichten, kostet mich trotzdem etwa 25€. Gehe ich jedoch im Mittelmaß etwas essen, gebe ich circa 60-120€ für zwei Personen in Singapur aus. Gleiches Beispiel lässt sich für andere Städte wie Tokio, Sydney oder New York anwenden. Klar, in Städten von Asien wie Bangkok oder Kuala Lumpur herrscht ein anderes Preisniveau.

Besuche ich täglich zur Happy Hour die Executive Lounge, ist ein Abendessen sowie das Glas Wein oder Bier in der Selbstversorgung nicht mehr notwendig!

Sofort Gold Member! Hilton Honors Kreditkarte – Übersicht

  • Gold Status, so lange man Karteninhaber ist
  • Willkommens-Bonus: 5.000 Hilton Honors Punkte
  • 2 Hilton Honors Bonuspunkte pro 1€ Umsatz im Hilton Hotel
  • 1 Hilton Honors Bonuspunkt pro 1€ Umsatz bei Nutzung der Karte
  • Bank: Die DKB (Deutsche Kreditbank) gibt die Karte aus
  • 48€ Jahresbeitrag (Affiliate Link *)
Kritische Menschen würden spätestens beim Wort Kreditkarte das Lesen aufhören. Aber probiert es doch einmal aus! Bei zwei Aufenthalten kostet es pro Aufenthalt 24€ extra für zwei Personen. So könnte man die 48€ Jahresgebühr klein reden. Die Vorteile damit überwiegen jedoch, gerade wenn ich an die Executive Lounge und die Happy Hour denke.

Sagt euch der Goldstatus, die Hilton Gruppe oder das HHoners Programm nicht zu, kündigt die Karte wieder. Diese kann jederzeit zum Monatsende gekündigt werden.

Vorteile

  • Sofort Goldstatus und alle Vorteile dessen
  • Nur 48€ / Jahr und monatlich kündbar
  • 1 Punkt pro 1€ Umsatz 2 Punkte pro 1€ Umsatz in Hilton Hotels
  • 10% Rabatt auf Speisen & Getränke im Hilton Hotel
  • Weltweit kostenlos Geld an Automaten abheben (nur mit kostenlosem Abrechnungskonto der DKB!)

Nachteile

  • 1,95% Auslandseinsatzgebühr Trifft auf Zahlungen in Fremdwährung zu, alles ausser Euro.
  • Ohne DKB-Abrechnungskonto kostet Bargeldabhebung 3% vom verfügten Betrag, mind. 5€.
  • Wird Fremdwährung am Automaten verfügt, kommen noch 1,95% Auslandseinsatzgebühr oben drauf.

Partnerkarte

Wie üblich gibt es die Partnerkarte mit Goldstatus für 36€ im Jahr. Reist man immer zusammen und übernachtet im gleichen Zimmer, ist diese wohl unnötig. Schließlich hat der Mitreisende alle Vorzüge des Karteninhabers und darf ebenfalls mit in die Lounge. Lediglich wenn der Partner alleine den Status nutzen möchte, kann es Sinn machen. Übrigens wird die Partnerkarte über das selbe Konto abgerechnet.

Versicherungspaket?

Optional gäbe es noch ein Reiseversicherungspaket für zusätzlich 35€ im Jahr. Darin enthalten wären eine Auslandskrankenversicherung, eine Reise-Rücktrittskosten-Versicherung, eine Mietwagen-Vollkaskoversicherung und eine Resie Assistance Versicherung. Alle Leistungen finden sich hier. Allerdings gibt es hier attraktivere Angebote auf dem Markt, weshalb auch die hohe Selbstbeteiligung ein Ausschlusfaktor für uns ist.

Fazit

Für uns hat sich das Hilton Honors Programm im Allgemeinen gelohnt. Klar, wir versuchen so weit als möglich in oft teureren Hilton Hotels zu übernachten. Die Kundenbindung funktioniert, andererseits auch die Benefits für uns. Letztendlich stellt die Hilton Honors Kreditkarte eine attraktive Möglichkeit dar, den Goldstatus und dessen Vorteile für gerade mal 48€ im Jahr zu testen. Wem es nicht gefällt, kündigt einfach wieder. Warum gerade Hilton? Nein, wir werden dafür nicht bezahlt. Vielmehr ist der Grund, dass dort ein Status mit den für uns wichtigen Vorteilen der Executive Lounge, Late Checkout und schnellem Internet wesentlich leichter zu erreichen ist. Hätte man uns vor zwei Jahren so etwas erzählt, hätten wir es wohl nicht gemacht. Begibt man sich jedoch einmal auf diesen Pfad, möchte man es nicht mehr missen. Gebt dem ganzen eine Chance, wenn ihr mindestens zweimal zu Zweit ein Hotel oder Ressort der Hilton Gruppe buchen könnt.

* Hinweis Affiliate: Durch den Abschluss des Kreditkartenvertrages erhalte ich eine kleine Provision. Dominik und ich danken euch für euere Treue und die Unterstützung unserer Arbeit!