Mein Flug mit der Philippine Airlines Business Class im Airbus A330-300 geht von Dubai nach Manila und ist mit einer Flugzeit von etwa neun Stunden kalkuliert.

Registrierungsnummer der Maschine: A6-EHI
Auslieferung: 29.10.2008

Groundservice

In Dubai kann der Philippine Airlines Business Class Gast eine Lounge nutzen, welche für Fluggäste verschiedener Airlines zur Verfügung steht. Das Angebot in dieser Lounge ist groß. Es stehen diverse kalte sowohl als auch warme Speisen in Buffetform zur Verfügung. Hierbei wird auf eine hohe Qualität der angebotenen Gerichte gesetzt, was bei solcher Art von Lounges nicht immer üblich ist. Alkoholische Getränke jeglicher Art werden angeboten, ebenfalls Kaffee und Tee sowie Softdrinks. Bei einem derartigen Standard der Lounge ist das gemeinsame Nutzen verschiedener Airlines durchaus sinnvoll. So ist die Qualität des Angebots gleichbleibend und die Standards entsprechend hoch.

Boarding

Das Boarding der Philippine Airlines Business Class Gäste erfolgt ungewöhnlich und spannend zugleich. Da bereits vor beiden Zugängen für Business und Economy Menschenschlangen stehen, stellen wir uns hinten bei der Business Class an. Das Bodenpersonal bekommt das mit und führt uns nach der Verifikation der C vorbei an den anstehenden Menschen direkt zum Ticketscann. Das verzögert sich jedoch, da der ausgedruckte Boardingpass vom Web Check In nicht geeignet ist und erst einmal neue Boardingpässe ausgestellt werden müssen.

Philippine Airlines Business Class Kabine des A330-300

Die Philippine Airlines Business Class des Airbus A330-300 ist in einer 2-2-2 Konfiguration ausgeführt und besteht aus drei Reihen. Was mir dann bei der Verteilung von iPad minis auffällt ist, am Platz gibt es keinen Bildschirm. Bei Philippine Airlines wird das etwas anders gelöst, via WiFi Streaming und dem myPAL Player werden die Filmangebote sowie das gesamte Entertainment samt Fluginfos auf das Tablett übertragen.

Damit so ein iPad nicht ausversehen mitgenommen wird, notiert die Flugbegleiterin welche Seriennummer an welchen Fluggast ausgegeben wird. Zudem wird am Ende des Fluges verständlicherweise das iPad mini wieder eingesammelt. Leider stehen alle Filme ausschließlich in Englisch zur Verfügung. Der Kopfhörer erinnert stark an die Economy Class und ist von minderer Qualität.

Phillippine Airlines Business Class Sitz

Die Sitzkonfiguration der neuen Philippine Airlines Business Class ist hochinteressant. Ein Gast sitzt erhöht, der Nachbar etwas tiefer. Spannend wird diese Konstellation jedoch dann, wenn der Sitz zu einem Bett umfunktioniert wird. Fast am Boden liege ich jetzt und Dominik deutlich über mir. Unsere Füße überkreuzen sich, jedoch ist der Raum für diese recht eng bemessen.

Die erhöhte Position ist relativ ungemütlich, um den Platz zu verlassen, muss ich abenteuerlich über meinen fast am Boden liegenden Nachbarn steigen. Der Philippine Airlines Business Class Sitz ist recht hart und zum Schlafen leider zu ungemütlich. Über Hardwaretasten erfolgt die Steuerung. Vordefinierte Positionen stehen zur Auswahl, auch eine manuelle Steuerung der Sitzelemente ist möglich. Eine Steckdose und ein USB-Anschluss finden sich ergänzend zu den vielen Anlagemöglichkeiten.

Service und Mahlzeiten

Der Service in der Philippine Airlines Business Class erfolgt gastfreundlich bereits am Boden. Eine Auswahl alkoholfreier Welcome Drinks wird offeriert, Champagner und andere Getränke auf Wunsch serviert. Interessant auf diesem Flug war, dass keine Menükarte auslag oder übergeben wurde. Stattdessen kam eine Flugbegleiterin und offerierte das heutige Angebot.

Eine Auswahl aus zwei Arten von Frühstück und drei Lunch-Menüs. Überraschend für mich als Europäer ist, dass Philippine Airlines eine höhere Qualität an Speisen serviert als beispielsweise British Airways auf all unseren Flügen oder Air France von New York nach Paris. Die Qualität ist mittelmäßig, steigert sich jedoch erheblich wenn das Catering von Manila durchgeführt wird. Der Service in der Philippine Airlines Business Class ist enorm aufmerksam und das Personal ist sehr gut geschult.

Freundlichkeit steht hier an oberster Stelle und Respekt sowie Gastfreundschaft wurde uns auf allen vier Flügen und auch diesem entgegengebracht. Leere Gläser auf Wunsch aufgefüllt, Wasser stets nachgegossen und Fragen nach weiteren Bedürfnissen häufig gestellt. Trotz des Nachtfluges war die unauffällige Präsenz der Flugbegleiter zu spüren, ein rundum gelungenes Produkt von Philippine Airlines.