Endlich fliegen wir das Etihad First Class Apartment in deren Airbus A380 von London nach Abu Dhabi. Die Airline hat auf die Bremse gedrückt und Sparmaßnahmen überall durchgesetzt. Wie sieht es also im Etihad First Class Apartment bei einer Flugzeit von sieben Stunden aus? Haben die Sparmaßnahmen auch das Premium Produkt getroffen?

Registrierungsnummer der Maschine: A6-APG
Erster Flug: 10.11.2015

Danke an Jonas von Instagram aka jonas.aviation für das Bild, klick drauf!

Groundservice

Am Londoner Flughafen Heathrow Terminal 4 betreibt Etihad eine kombinierte First- und Business Class Lounge. Dabei bietet die Lounge so ziemlich alles, was man von einer arabischen Airline mit diesen Ansprüchen erwarten kann. Ein Buffet, bis hin zu einer kleinen Speisekarte mit individuell zubereiteten Gerichten. Getränke und Snacks jeglicher Art, jedoch nichts aussergewöhnliches für First Class Gäste.

Ferner bietet die Etihad Lounge in London Duschen, kann jedoch mit der Qatar Airways Lounge im gleichen Terminal nicht mithalten. Ebenfalls bietet Etihad in moderneren Lounges wie beispielsweise Melbourne ähnlichen Service wie Qatar Airways in London.

Boarding

Im Gegensatz zu unseren Flügen noch vor ein bis zwei Jahren, hat Etihad in London zumindest einen effektiveren Boardingvorgang etabliert. Während seinerzeit bei etlichen Flügen völlig chaotisch alle Gäste gemeinsam zum Zusteigen aufgefordert wurden, geht es jetzt nach Gruppen. Damit waren wir mit dem First Class Apartment in Gruppe eins und damit die ersten an Board.

Zunächst fällt auf, die Etihad Boarding Musik wurde eingespart. Stattdessen läuft irritierende Popmusik, die so gar nicht zum Anspruch der Airline und dem öffentlichen Auftreten passen mag. Abgesehen davon werden wir freundlich begrüßt und ein Willkommensgetränk wird offeriert. Es folgt der arabische Kaffee und Datteln, dazu gesellt sich der Koch und überreicht nach seiner Vorstellung die Speisekarte. Das Amenity Kit wird überreicht, das Etihad First Class Apartment auf Wunsch erklärt.

Etihad First Class Apartment & The Residence Kabine

Im Oberdeck der A380 findet sich im vorderen Bereich die First Class. Diese besteht aus neun Apartment Kabinen, vier gegen und fünf mit Flugrichtung in 1-1 konfiguriert. Dazu gesellt sich vorne links The Residence mit Butlerservice und eigenem Waschraum inklusive Dusche. Das verschließbare Apartment bietet einen sehr großen und gemütlichen Sessel, welcher in einige Positionen geneigt und verstellt werden kann. Dagegen lässt sich die Couch gegenüber in ein richtiges Bett von enormer Größe verwandeln. Hier kann kein 180-Grad Sitz anderer First Class Produkte mithalten.

Im vorderen Teil findet sich ein Waschraum mit Dusche und eine weitere Toilette für die First Class Gäste. Nach der Galley zur Business Class folgt die Bar, dort treffen sich First und Business Class Gäste zu Snacks, Getränken und Live-TV. In unsere Fall spielt Deutschland bei der FIFA WM 2018.

Service und Mahlzeiten

Wie uns der Koch an Board erklärt hat, werden alle Speisen auf Bestellung zu jederzeit zubereitet. Sonderwünsche können soweit möglich berücksichtigt werden. Empfehlungen und Weinbegleitung gehört auch zu seiner Expertise. Im Etihad First Class Apartment entscheiden wir uns, gemeinsam zu speisen. Dabei wird der Tisch entsprechend präpariert und reicht für zwei locker aus.

Beim First Class Produkt von Etihad auf einem Langstreckenflug brauchen wir uns nicht lange beim Service und den Mahlzeiten aufhalten. Wie erwartet sind Speisen von sehr hoher Qualität, ansprechend angerichtet und wohlschmeckend. Gleiches Niveau bietet der Service, hier haben die Sparmaßnahmen noch nicht gegriffen.

Alle Button-Links sind Affiliate Links. Ihr zahlt keinen Cent mehr, wir erhalten durch die Empfehlung jedoch eine kleine Provision, die unsere Arbeit unterstützt. Vielen Dank dafür!