Airlie Beach ist ein Touristenort und wird schwerpunktmäßig von Backpackern besucht. Zudem ist Airlie Beach Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Aktivitäten.

Unsere Unterkunft ist Zentral in Airlie Beach gelegen, nahe der Lagune und auf dem Plan steht Schnorcheln im Great Barier Reef.

Während unserer sechsstündigen Autofahrt von Gladstone nach Airlie Beach änderte sich nicht nur die Landschaft daramatisch. In Rockhampton herrschte von der Optik düsterer Herbst. Binnen weniger Minuten Autofahrt befanden wir uns plötzlich von Sonne und blauem Himmel unter dichtem Wolkenhimmel. Es schien fast so, als befände sich Rockhampton unter einer Glocke des Nebels .

Keine fünf Minuten Autofahrt hinter der Stadtgrenze erhellte sich der Himmel und die Sonne mit blauem, wolkenfreien Himmel ergötzte sich unserer Augen. Am Highway A1 konnten wir endlich Kangaroos sehen, leider überfahren und leblos am Straßenrand. Nur einmal zwei kleine, neugierige Kangaroos, welche kurz nachdem die Kamera bereit war verschwanden.

Fantastische Landschaft

Vom Landschaftsbild werden Träume wahr und ein Stück der Fantasie Australiens wird Wirklichkeit. Wir genießen soweit wie möglich aus dem Auto die bildschönen Eindrücke. Wie es häufig so ist, dass Bild in die andere Richtung, also entgegen unserer Fahrt, ist vom Licht her besser.

Ein langer Weg von Gladstone nach Airlie Beach | GlobalTraveler.TV
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mit dem abspielen des Videos nimmst Du dies zur Kenntnis.

Kurz vor Airlie Beach noch einmal im Woolworth mit Proviant eindecken, bevor es in unsere Unterkunft geht. Die Preise im Supermarkt für Lebensmittel sind deutlich höher als in Deutschland, somit ist auch die Selbstverpflegung nicht auf dem Niveau, wie wir es gewohnt sind.

Ankunft in Airlie Beach

Unsere Unterkunft ist ein Motel nahe der Airlie Lagune und an direkter Grenze zum Stadtkern. Das Zimmer geräumig, mit kleiner Küche, Herd, Mikrowelle und einem Kühlschrank. Die Ausstattung ist vollkommen okay und der Preis moderat günstig. Dafür gibt es WiFi nur für 6 Stunden und mit 300 MB Begrenzung. Der Inhaber nutzt einen öffentlichen Anbieter und verteilt somit Gutscheine. Bei Bedarf gibt er auch mehr Gutscheine aus, wir hatten für sechs Geräte Bedarf.
Den Abend lassen wir auf unserer kleinen Terasse ausklingen und prüfen, was es für Angebote an Unternehmungen gibt. Auf dem Plan steht Schnorcheln im Great Barrier Reef und das möglichst exklusiv, damit nicht eine große Anzahl an Menschen im Reef mit uns schnorcheln.

An diesem Abend wisse wir noch nicht, dass in Australien gerade Schulferien sind und nur der kommende Tag von der Wettervorhersage geeignet ist, um Ausflüge zu machen. Was die Ferien und das Wetter für einen Einfluss haben sollen wir am morgigen Tag erfahren. Frühaufsteher sind wir und der Tag wird dementsprechend früh beginnen, hoffentlich sehen das die Ticket-Offices auch so.[:en] 

Airlies Beach ist ein Touristenort und wird schwerpunktmäßig von Backpackern besucht. Zudem ist Airlies Beach Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Aktivitäten.

Unsere Unterkunft ist Zentral in Airlies Beach gelegen, nahe der Lagune und auf dem Plan steht Schnorcheln im Great Barier Reef.

 

Während unserer sechs stündigen Autofahrt von Gladstone nach Airlies Beach änderte sich nicht nur die Landschaft daramatisch. In Rockhampton herrschte von der Optik düsterer Herbst. Binnen weniger Minuten Autofahrt befanden wir uns plötzlich von Sonne und blauem Himmel unter dichtem Wolkenhimmel. Es schien fast so, als befände sich Rockhampton unter einer Glocke des Nebels .

Keine fünf Minuten Autofahrt hinter der Stadtgrenze erhellte sich der Himmel und die Sonne mit blauem, wolkenfreien Himmel ergötzte sich unserer Augen. Am Highway A1 konnten wir endlich Kangaroos sehen, leider überfahren und leblos am Straßenrand. Nur einmal zwei kleine, neugierige Kangaroos, welche kurz nachdem die Kamera bereit war verschwanden.

Vom Landschaftsbild werden Träume wahr und ein Stück der Fantasie Australiens wird Wirklichkeit. Wir genießen soweit wie möglich aus dem Auto die bildschönen Eindrücke. Wie es häufig so ist, dass Bild in die andere Richtung, also entgegen unserer Fahrt, ist vom Licht her besser.

Kurz vor Airlies Beach noch einmal im Woolworth mit Proviant eindecken, bevor es in unsere Unterkunft geht. Die Preise im Supermarkt für Lebensmittel sind deutlich höher als in Deutschland, somit ist auch die Selbstverpflegung nicht auf dem Niveau, wie wir es gewohnt sind.

Unsere Unterkunft ist ein Motel nahe der Airlies Lagune und an direkter Grenze zum Stadtkern. Das Zimmer geräumig, mit kleiner Küche, Herd, Mikrowelle und einem Kühlschrank. Die Ausstattung ist vollkommen okay und der Preis moderat günstig. Dafür gibt es WiFi nur für 6 Stunden und mit 300 MB Begrenzung. Der Inhaber nutzt einen öffentlichen Anbieter und verteilt somit Gutscheine.

<

p dir=”ltr”>Den Abend lassen wir auf unserer kleinen Terasse ausklingen und prüfen, was es für Angebote an Unternehmungen gibt. Auf dem Plan steht Schnorcheln im Great Barrier Reef und das möglichst exklusiv, damit nicht eine große Anzahl an Menschen im Reef mit uns schorcheln.