Auf meinen Reisen benötigen unzählige USB Geräte Energie mit unterschiedlichen Ladeströmen. Dank der Anker PowerIQ Ladegeräte und QuickCharge 3.0 im Auto und der Unterkunft lade ich immer in kürzester Zeit wieder auf.

Auf Reisen spielt das Gewicht eine große Rolle. Für jedes USB-Gerät das eigene Ladegerät mitnehmen, um bestmögliche Ladezeiten zu gewährleisten ist, schlichtweg nicht möglich. Seit Jahren leisten bei mir Anker Geräte zuverlässig auf Reisen und zu Hause bestmögliche Dienste.

Meine Actioncam benötigt einen anderen Ladestrom als mein iPad Air 2. Aktuelle Androidgeräte mit entsprechendem Qualcomprozessor laden in nur 35 Minuten auf 80% mit QuickCharge 3.0. Die dafür benötigten Ladegeräte werden nicht immer mitgeliefert und besitzen dann nur einen Anschluss. Auf Reisen ein Ding der Unmöglichkeit, ich muss auf dem Flug und überhaupt schließlich an Gewicht sparen.

Seit geraumer Zeit kommt bei mir zu Hause das Anker PowerPort 10 (60W 10-Port USB Ladegerät) zum Einsatz. Zwei Apple Watches, zwei iPhones, zwei iPads und ab und an ein PowerPack, der mobile HotSpot, die ActionCam, der Bluetooth Lautsprecher und ein Bluetooth Headset laden über Nacht gleichzeitig auf. Für etliche Geräte wurden zudem keine Ladegeräte vom Hersteller geliefert.

Auf Reisen ändert sich an dem Bild recht wenig: In der Nacht bleibt Zeit, alle Geräte wieder mit Energie zu betanken und das gleichzeitig. Ein iPad Air 2 benötigt einen anderen Ladestrom als mein Android Smartphone oder mein Kindle.

Dank der Anker PowerIQ Technologie kommuniziert das Ladegerät mit dem angeschlossenen Gerät um die spezifische Laderate zu liefern. Kurz gesagt erkennt das Ladegerät ob Android Tablet oder iPad angeschlossen ist und passt sich dementsprechend an.

Zu beachten dabei ist, dass die USB-Ports sich die Leistung teilen müssen. Schließt du also 5 iPad Air 2 am Ladegerät an, wird die Leistung für alle Geräte aufgeteilt. Der Fall ist auf Reisen unwahrscheinlich, ich möchte es jedoch ergänzend erwähnen.

Damit wird mein iPad Air 2 genauso schnell geladen wie mit dem original Netzteil von Apple.

Anker PowerDrive+ 2 mit QuickCharge 3.0


Beim Anker PowerDrive+ 2 KFZ-Ladegerät handelt es sich um ein hochwertiges und kompaktes USB-Ladegerät für das Auto. Die schnellstmögliche Ladung kompatibler Geräte wird dank QuickCharge 3.0 und der Abwärtskompatibilität gewährleistet. Der zweite Port mit Ankers adaptiver Smart-Charging PowerIQ-Technologie versorgt alle angeschlossenen Geräte mit dem höchstmöglichen Output. Zusätzlich liegt am zweiten Port die QuickCharge 2.0 Ladetechnik zugrunde.
Die Verarbeitung ist sehr gut, die Haptik hochwertig und dank kompakter Bauform passt es in eine Vielzahl von KFZ-Zigarettenanzünder und -steckdosen. Die zwei USB-Anschlüsse sind schlüssig beschriftet. Das PowerDrive+ 2 ist mit einer roten LED-Ambientenbeleuchtung ausgestattet und fügt sich damit ins Gesamtbild des Fahrzeugs ein.anker-powerdrive-2

Solltest du Apple Geräte laden, so bevorzuge den PowerIQ-Port. Damit stellst du maximale Ladegeschwindigkeit sicher.

Messwerte:

  • Spannung im Leerlauf: 5,07 V
  • iPhone 6s: 0,98 A (Original Apple: 0,75 A)
  • iPad Air 2: 2,20 A (Original Apple: 1,90 A)
  • iPad mini 4: 1,85 A (Original Apple: 2,06 A)
  • Anker PowerCore+ 20100 USB-C: 0,88 A
  • MacBook 12″ Retina 2016: 2,28 A

Anker PowerDrive+2 hier bei Amazon bestellen.

Anker PowerPort 5 USB-C, PowerPort 5, PowerPort 10

Die Anker PowerPort Serie leistet mir seit Jahren gute Dienste. Es handelt sich dabei um USB-Ladegeräte mit der bereits erwähnten Anker PowerIQ Technologie. Dabei werden alle angeschlossenen Geräte in der kurzmöglichen Zeit geladen. Bei meinen PowerPort Ladegeräten kam es bei noch keinem zu einem Ausfall eines USB Ladeports, was mich bei der anfänglichen Kaufentscheidung und den Produktrezensionen verunsichert hatte.

Für die Reise empfehle ich schwarze Geräte zu kaufen, da das Material der Mehrbelastung meiner Erfahrung nach optisch besser standhält. Die weißen Geräte von Anker eignen sich besser für den Schreibtisch oder für zu Hause.anker-powerport-1

Die PowerPort Ladegeräte unterscheiden sich in der Wattzahl und Anzahl der USB-Anschlüsse. Das PowerPort 5 USB-C bietet 40 Watt, 4 USB und einen USB-C Anschluss. Beachte bitte, dieser unterstützt nicht den USB-C Power Delivery Standard. Somit ist das Laden eines MacBook 12″ beispielsweise nicht möglich. Beim PowerPort 5 hat eine Leistung von ebenfalls 40 Watt und fünf USB Anschlüssen, das PowerPort 10 bringt 60 Watt Leistung, zehn USB Anschlüsse und einen Ein- und Ausschalter.

Messwerte:

  • Spannung im Leerlauf: 5,07 V
  • iPhone 6s: 0,98 A (Original Apple: 0,75 A)
  • iPad Air 2: 2,20 A (Original Apple: 1,90 A)
  • iPad mini 4: 1,85 A (Original Apple: 2,06 A)
  • Anker PowerCore+ 20100 USB-C: 0,88 A

Anker PowerPort 5 USB-C hier bei Amazon bestellen.

Anker PowerPort 5 hier bei Amazon bestellen.

Anker PowerPort 10 hier bei Amazon bestellen.

Anker PowerLine Kabel

Leider ist es mir auf Reisen schon häufiger passiert: Eines der Kabel ist aus unerfindlichen Gründen defekt. Die von Herstellern mitgelieferten Kabel sind nicht immer von höchster Qualität, der Preisdruck ist offenbar zu hoch. Alternativen mussten her und ich war lange auf der Suche nach strapazierfähigen Kabeln. Bei der Verwendung von USB zu Micro-USB haben mir Amazon Basic Kabel stets gute Dienste geleistet, bei den Lightning-Kabeln hingegen setze ich wieder auf Anker. In Tests haben die Anker PowerLine Kabel sogar ein Auto gezogen.

Im Video erwähnte ich bereits mit einem Drahtgeflecht ummantelte Kabel. Für starke Beanspruchung auf Reisen oder Outdoor genauso ungünstig, wie herkömmliche Kabel. Meinen Ansprüchen und Anforderungen hat bisher das Anker PowerLine Lightning Kabel genügt. Ständiges zusammenwickeln, drücken, ein- und ausstecken und Outdoornutzung hat bis dato keine Spuren hinterlassen und die Funktion ist tadellos gegeben.Die besten USB Ladegeräte für die Reise

Der Hersteller sagt: Mit verstärkten Belastungspunkten und einer Lebensdauer von mehr als 5.000 Biegungen ist das Anker PowerLine Kabel um vieles langlebiger als alle anderen Alternativen am Markt. Zudem lebenslange Garantie, meine Kaufentscheidung war gefallen und wurde bei beiden Kabeln noch nicht enttäuscht.

Die PowerLine Kabelserie gibt es auch für mein MacBook Retina, von USB-C auf USB-C oder USB 3.0 zu USB-C in der gleichen Beschaffenheit wie schon erwähnt. Die Kabel wirken auf den Bildern dünner, sind wie auch in meinem Video und meinen Bildern zu sehen dicker.

Die USB-C Kabel bieten Geschwindigkeiten bis zu 5 Gbits, verwenden einen 56k Ohm Pull-Up Widerstand und kommen mit 18 Monaten Garantie.

Besonders auf der Reise kommt mir das mitgelieferte Klettband zu Gute. Ob im Flieger oder auf einem Roadtrip, bei dem täglich oder alle paar Tage die Unterkunft gewechselt wird, ist eine gewisse Ordnung im Koffer unerlässlich. Sämtliche Kabel werden von mir mit Klettband zusammengehalten. Besonders die leeren Amenity Kits von Emirates und Qatar bieten optimalen Verstauraum und ausgezeichnete Ordnung im Handgepäck für Kabel und Ladegeräte.

Anker PowerLine Lightning bei Amazon bestellen.

Anker PowerLine Mikro USB bei Amazon bestellen.

Anker PowerLine USB 3.0/USB-C bei Amazon bestellen.

Anker PowerLine USB-C/USB-C bei Amazon bestellen.

Das PowerDrive+ 2, das PowerPort mit USB-C und die USB-C Kabel wurden freundlicherweise von Anker zur Verfügung gestellt. Andere in diesem Beitrag und Video gezeigten Produkte sind käuflich erworben. Die Unterstützung von Anker hat weder die Meinung, Messungen oder Tests beeinflusst. [:en]

Auf meinen Reisen benötigen unzählige USB Geräte Strom mit unterschiedlichen Ladeströmen. Dank der Anker PowerIQ Ladegeräte und QuickCharge 3.0 im Auto und der Unterkunft lade ich immer in kürzester Zeit wieder auf.

Auf Reisen spielt das Gewicht eine große Rolle. Für jedes USB-Gerät das eigene Ladegerät mitnehmen, um bestmögliche Ladezeiten zu gewährleisten ist schlihtweg nicht möglich. Seit Jahren leisten Anker Geräte zuverlässig auf Reisen und zu Hause bestmögliche Dienste.

Meine Actioncam benötigt einen anderen Ladestrom als mein iPad Air 2. Aktuelle Androidgeräte mit entsprechendem Qualcomprozessor laden in nur 35 Minuten auf 80% mit QuickCharge 3.0. Die dafür benötigten Ladegeräte werden meistens mitgeliefert und besitzen entsprechend nur einen Anschluss. Auf Reisen ein Ding der Unmöglichkeit, ich muss auf dem Flug und überhaupt schließlich an Gewicht sparen.

Seit geraumer Zeit kommt bei mir zu Hause das Anker PowerPort 10 (60W 10-Port USB Ladegerät) zum Einsatz. Zwei Apple Watches, zwei iPhones, zwei iPads und ab und an ein PowerPack, der mobile HotSpot, die ActionCam, der Bluetooth Lautsprecher und ein Bluetooth Headset laden über Nacht gleichzeitig auf.

Auf Reisen ändert sich an dem Bild recht wenig: In der Nacht bleibt Zeit, alle Geräte wieder mit Energie zu betanken und das gleichzeitig. Ein iPad Air 2 benötigt einen anderen Ladestrom als mein iPhone oder die Actioncam. Dank der Anker PowerIQ Technologie kommunziert das Ladegerät mit dem angeschlossenen Gerät um die spezifische Laderate zu liefern. Damit wird mein iPad Air 2 genauso schnell geladen wie mit dem original Netzteil von Apple.

Anker PowerDrive+ 2 mit QuickCharge 3.0

Beim Anker PowerDrive+2 KFZ-Ladegerät handelt es sich um ein hochwertiges und kompaktes USB-Ladegerät für das Auto. Die schnellstmögliche Ladung kompatibler Geräte wird dank QuickCharge 3.0 und der Abwärtskompatibilität gewährleistet. Der zweite Port mit Ankers adaptiver Smart-Charging PowerIQ-Technologie versorgt alle angeschlossenen Geräte mit dem höchstmöglichen Output. Zusätzlich liegt am zweiten Port die QuickCharge 2.0 Ladetechnik zugrunde.