Ab Frankfurt am Main fliegen wir mit der China Airlines Business Class in deren Boeing 777-300ER nach Taipeh. Uns erwartet ein toller Service und ausgezeichnete Speisen in der China Airlines Business Class. Dabei wurde eine Flugzeit von 12 Stunden und 40 Minuten kalkuliert.

Registrierungsnummer der Maschine: B-18002
Erster Flug: 27.05.2015

Etwas zu spät

Obwohl wir am Frankfurter Flughafen übernachtet hatten, sind wir etwas zu spät dran gewesen. Koffer aufgeben, Felix und einen Freund treffen und dann sind da ganz lange Menschenschlangen bei der Ausreise. In Frankfurt sind zu dieser Zeit die automatisierten Ausweiskontrollen ausgefallen. Es bleiben uns noch 30 Minuten und müssen durch die beliebten Sicherheitskontrollen. Wir sagen immer bescheid, hier sind Ladegeräte und Kabel drin. Kein Problem, können drin bleiben. Sicher? Ja. Gut, der Handgepäckkoffer wird aussortiert und die Aussage war: So viel Elektronik sollte rausgenommen werden. Da es nur und immer in Frankfurt so ist, werden wir das zukünftig so machen. Die Lounge lassen wir aus, schaffen wir einfach nicht mehr.

Boarding

Zum Glück hat das Einsteigen noch nicht begonnen, als wir zum Gate kamen. Da wir wissen, die Maschine ist rappelvoll, wollen wir zuerst an Board. Wenigstens das Vorschaubild noch schnell machen, sieht halt mit leerer Kabine immer etwas  besser aus. Hat dann einigermaßen geklappt, die freundliche Begrüßung wurde beinahe von uns fixiert auf das geplante Bild übersehen. Als Welcome Drink gibt es Orangensaft, Wasser und Eistee – ist uns recht, wird übrigens auch in Taipeh beim Weiterflug so sein.

Wie so oft haben wir auch für die China Airlines Crew ein kleines Mitbringsel aus Deutschland, Prinzenrolle, Schokolade, Schokokekse, Brausebärchen und Erfrischungsstäbchen mitgebracht. Dinge, die man in China aus Deutschland nicht ganz so einfach bekommt und worüber sich die Crew auch freut. Übrigens ist ein ganzer Koffer voll davon diesmal mit dabei. Es folgen noch weitere 11 Flüge und für jede Crew gibt es ein solches Tütchen.

China Airlines Business Class Kabine der 777-300ER

Vierzig Business Class Sitze gibt es bei China Airlines Business Class in deren 777. Dabei ist jeder Sitz 198cm lang bei einem 180° Full-Flat-Bett. Wir sitzen übrigens in der hinteren Business Class Kabine, mit vier Reihen. Ablageflächen und Fächer sind ausreichend vorhanden. Die Bedienung des Sitzes wie oft über vordefinierte Positionen oder jedes Element einzeln. Den 18-inch Touchscreen kann man alternativ über eine Fernbedienung steuern, es stehen etliche Filme in deutscher Sprache zur Auswahl.

Service und Mahlzeiten

Kurz und knapp: Der gesamte Flug war vom Service der Crew fantastisch. Aufmerksam und freundlich beschreibt es am treffensten. Die Boardbar bietet getrocknetes Obst und Früchte, Tee und Kaffee, alkoholische Getränke sowie diverse Snacks aus Taiwan.

Die Qualität der Speisen war ausgezeichnet, übertrifft so manches andere auf dem Business Class Segment. Wir erhofften uns ab der Mainbase Taipeh noch einmal eine Steigerung dank Heimspiel erleben zu dürfen, was auf dem Weiterflug leider nicht so war. Das Catering aus Frankfurt war hier definitiv das Bessere.

Alle Button-Links sind Affiliate Links. Ihr zahlt keinen Cent mehr, wir erhalten durch die Empfehlung jedoch eine kleine Provision, die unsere Arbeit unterstützt. Vielen Dank dafür!